Wir freuen uns, auch in diesem Jahr an den Fastensonntagen zum gemeinsam Essen einladen zu können. 22 Köchinnen und Köche haben sich eingefunden, die es uns mit ihren dampfenden Suppentöpfen ermöglichen, Gemeinschaft zu erleben, schöne Gespräche zu führen, sich wiederzusehen, satt zu werden, Spenden für unser Gemeindeprojekt in Nova Iguacu/ Brasilien zu sammeln. 

Am großen Fair-Trade-Stand lohnt sich wie immer der Einkauf dreifach: 

  • Wunderschöne und leckere Waren 
  • Unterstützung der Produzenten und Projekte 
  • Erlöse für AVICRES in Nova Iguacu/Brasilien  

Wir freuen uns auf Sie und Euch! 

  

Ulrike Wolff Metternich 

Für die Eine-Welt-Gruppe Junkersdorf



Wir, als verantwortliche Eine-Welt-Gruppe in Junkersdorf, die schon seit vielen Jahren mit der evangelischen Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde  zusammenarbeitet, würden uns sehr freuen, wenn unser Gemeindeprojekt und unsere Arbeit, wieder mehr das Interesse der Gemeinde finden könnte.

Auch heute ist es sehr aktuell, sich beim Kauf von Waren dafür zu interessieren, unter welchen Bedingungen und Auswirkungen auf Menschen und Umwelt, die Waren entstanden sind. 

Die zehn für den Fairen Handel verbindlichen Prinzipien lauten:

  1. Chancen für benachteiligte Produzenten
  2. Transparenz und Rechenschaftspflicht
  3. Faire Handelspraktiken
  4. Faire Bezahlung
  5. Keine ausbeuterische Kinderarbeit, keine Zwangsarbeit
  6. Versammlungsfreiheit, keine Diskriminierung und Geschlechtergerechtigkeit
  7. Gute Arbeitsbedingungen
  8. Aus- und Weiterbildung
  9. Förderung des Fairen Handels
  10. Schutz der Umwelt

Zur Zeit können Sie unser großes Kunsthandwerkssortiment in der Alten Dorfkirche in Junkersdorf in Augenschein nehmen. 

Die Lebensmittel Kaffee, Tee, Schokolade, Nüsse, getrocknete Früchte, Riegel, Reis, Zucker, Tomatenprodukte, Nudeln, Quinua, Linsen, Honig, Marmeladen, Kräuter und Gewürze, Wein, Rum, Spirituosen sind im Eine-Welt-Schrank in der Kirche untergebracht.

Ganz aktuell gibt es Mund-Nasenschutz aus Bio-Baumwolle, die in Kenia gefertigt werden. Für jeden hier verkauften MNS wird in Kenia ein weiterer an eine bedürftige Person abgegeben.

Bitte melden Sie sich bei Interesse an dem Projekt, an den Waren bei:

Ulrike Metternich: Telefon Köln 9468085 oder per mail: nc-wolffmul@netcologne.de


Winter- Sortiment des Eine-Welt-Kreis


Aus dem Frühjahrsangebot


Bericht aus Brasilien vom Projekt AVRICRES hier

Oster- Sortiment des Eine-Welt-Kreis


Sommer- Sortiment des Eine-Welt-Kreis

(Bitte durch Anklicken Bild vergrößern)


(zum Download bitte Button anklicken)