Liebe Gemeindemitglieder,

 

als das erfolglose und schließlich verlorene Spiel unserer Nationalmannschaft gegen Frankreich abgepfiffen wurde, kam mir der Gedanke: Das ist ein Stück wie in unserer Kirche – verloren durch Eigentor.

Neben einem ungeschickten öffentlichen Auftreten, ungeklärter Personalfragen, dem stillen Kommen und Gehen der Visitatoren und dem schleichenden Prozess einer Umstrukturierung der Gemeindesituationen erscheint die Zukunft immer ungewisser.

Aber bevor wir auf andere schauen, sollten wir auch endlich ehrlich auf uns schauen. Im Spätherbst stehen in unserer großen Gemeinde erneut Wahlen (Pfarrgemeinderat und Kirchenvorstand) an. Es gibt durchaus Demokratie und Mitbestimmung in der Kirche – gerade auf Gemeindeebene. Genutzt haben das tausende Gemeindemitglieder nicht. Da haben auch die Einladung und das Mahnen des Pfarrers nie geholfen. Einige Mutige haben sich immer wieder im Ehrenamt der einen oder anderen Verantwortung gestellt. Eine erdrückende Mehrheit bleibt aber stumm. Auch hier haben wir durch ein Eigentor verloren. 

Im Herbst werde ich erneut zu Wahlen aufrufen. Ich hoffe auf eine gute Mannschaftsaufstellung, ein volles Stadion und Spielerfolg.

 

Die aktuelle Lesung zum Sonntag finden Sie hier. 

Desweiteren gibt es eine Führung durch die Vitaliskirche als weiteren Videobeitrag unserer Serie (hier).

 

Bleiben Sie wohl behütet,

Ihr Pfarrer Fey