Prävention in unserer Gemeinde

Kontaktstelle in unserer Gemeinde:

Britt Lieber

Leitung Pastoralbüro

Leitung Familienzentrum

Prävention- und Caritasbeauftragte

 

Liebe Gemeindemitglieder,

durch die Häufung der Missbrauchsfälle innerhalb der Katholischen Kirche hat unser Erzbistum ein umfangreiches Schutzprogramm entwickelt.

Dazu gehört auch die Einbindung der Pfarrgemeinden.

Für unsere Gemeinden ist das Ziel der Prävention eine Kultur der Achtsamkeit zu entwickeln. Dazu gehört die Erstellung eines eigenen Schutzkonzeptes ausgehend von einer Risikoanalyse durch in der Gemeinde tätigen Mitarbeiter, der Gremien und möglichst aller ehrenamtlich Engagierten.

Dabei gilt es den Blick auf die örtliche Situation zu lenken und damit möglichst großen Schutz zu bieten. Außerdem fordert die Prävention die konkrete Schulung aller in der Gemeinde engagierten Haupt-und Ehrenamtler. In den jeweiligen Schulungen erlernen die Teilnehmer einen verbindlichen Verhaltenskodex und erfahren wie sie mit sensibler Wahrnehmung und einer guten Kommunikation einen geschützten Raum, vor allem für unsere Kinder und Jugendlichen aufbauen können.

Diese Anordnung des Bistums ist verbindlich an den leitenden Pfarrer gerichtet und Nachweise werden eingefordert. 

Das Erzbistum hat für Interessierte die Broschüren „Sie sind unser größter Schatz“ sowie „augen auf -hinsehen und schützen“ herausgegeben, die wir unten als Download zur Verfügung stellen. 

Bei Fragen wenden Sie sich hierzu gerne an unser Präventionsbeauftragte Frau Britt Liebler, 0221-47446826, liebler@sanktpankratius.koeln

 

Mit herzlichem Gruß

Dr. Wolfgang Fey

Pfarrer



Informationsmaterialien vom Erzbistum Köln:


Kontaktstellen und Hilfe bei sexuellem Missbrauch/Verdachtsfällen:

www.hilfeportal-missbrauch.de/startseite.html (für Betroffene, Angehörige und Fachkräfte)

 

Hilfetelefon Sexueller Missbrauch (Kinderschutz NRW)

Das Hilfetelefon ist ein Angebot des Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs. Die Gespräche werden von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Fachberatungsstelle N.I.N.A. e.V. (Nationale Infoline, Netzwerk und Anlaufstelle zu sexueller Gewalt an Mädchen und Jungen) geführt. N.I.N.A. trägt die fachliche Verantwortung für das Hilfetelefon. 

Telefon: 0800-22 55 530(kostenfrei und anonym) 

Sprechzeiten:
Mo, Mi und Fr: 09.00–14.00 Uhr
Di und Do: 15.00–20.00 Uhr 

 

Zartbitter Köln e.V.
Kontakt- und Informationsstelle gegen sexuellen Missbrauch an Mädchen und Jungen 
Sachsenring 2-4  • 50677 Köln 
Telefon: 0221 31 20 55 • Fax 0221 9 32 03 97 
E-Mail: 
info@zartbitter.de • www.zartbitter.de

 

LAG Wildwasser NRW (für Mädchen und Frauen)
c/o Wildwasser Bochum e.V.
An den Lothen 8  •  44892 Bochum
Telefon:0234 297666  •. Fax:0234 2970677 
E-Mail:
WildwasserBo@aol.com  •  www.wildwasser-lag.de

 

www.hilfetelefon.de

Gewalt gegen Frauen, auch Dolmetscher und Gebärdensprache

Telefon: 08000/116016