Grußwort zum Juni


Liebe Gemeinde,

 

vor ein paar Tagen habe ich in Bremen vor dem „Denkmal“ der Bremer Stadtmusikanten gestanden.

Die waren losgezogen, so erzählt es jedenfalls das Märchen, um ein besseres Leben zu finden.

Das tun wir jetzt in den Sommermonaten auch. Wir ziehen los um Urlaub zu machen, unseren Alltag hinter uns zu lassen, den Sommer zu genießen. 

 

Beim Betrachten des Denkmals ist mir aber aufgefallen, dass das bessere Leben nicht in der Wanderschaft

der vier Sänger besteht, sondern in ihrer Gemeinschaft, dass regelrecht einer auf den anderen zählen, bauen kann. 

 

Und so sollten wir eher nach einem besseren Leben miteinander suchen. Das bessere Leben ist ja nicht 14 Tage oder drei Wochen am Mittelmeer oder an der Nordsee, sondern bei uns und mit den Menschen, die uns nah sind. 

 

Dazu wünsche ich eine gute Sommerzeit und natürlich gehört auch das Herumwandern dazu, davon erzählt auch das Märchen. 

 

 

 

Es grüßt

 

 

Dr. Wolfgang Fey, Pfarrer