Unsere Haltung

Unsere pädagogische Arbeit basiert im Kern auf den Prinzipien des christlichen Menschenbildes:

Einer positiven Haltung gegenüber allen Menschen, unabhängig ihrer Nationalität, Kultur, Religion,

gesellschaftlichen Stellung, Fähigkeiten und ihres Aussehens.

Kinder mit Handicap sind bei uns in einem natürlichen Umfeld eingebettet. Sie haben die Möglichkeit, mit ihren individuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten am Kindergartenalltag teilzunehmen und ganzheitlich

gefördert zu werden.

Unser Erziehungs- und Bildungskonzept

Die Grundlage der pädagogischen Ausrichtung bilden der situationsorientierte Ansatz und Entwicklung des Kindes unter dem Leitgedanken: "Hilf mir, es selbst zu tun!" nach Maria Montessori. Wir sehen jedes Kind als Individuum an, einzigartig und in seiner Persön-lichkeit zu achten. Wir bringen ihnen Wertschätzung entgegen, weil wir sie in ihrer Gesamtpersönlichkeit mit Kopf, Herz und Verstand wahrnehmen und im Sinne der Partizipation auch in Entscheidungen 

einbeziehen. Unser Hauptziel liegt darin, unsere Kinder zur Selbstständigkeit und Selbstwirksamkeit zu erziehen. Die einzelnen Lernprozesse werden dabei ganzheitlich, liebevoll und im Rhythmus des jeweiligen Kindes unterstützt und vielseitig gefördert.

 

Kinder erfahren in festen Bezugsgruppen Zugehörig-keit, Geborgenheit, Struktur und gestalten dennoch aktiv ihren Spielraum mit. Die Planung des Tages wird täglich im gemeinsamen Morgenkreis mit den Kindern besprochen. Unsere Fachkräfte greifen die Themen der Gruppe auf, setzen Impulse oder initiieren Aktivitäten, um die Kinder in ihren Ideen und in ihrem Tun zu unterstützen. Dabei werden die Möglichkeiten aus den verschiedenen Bildungsbereichen (Sprache, Musik, Bewegung, Kunst, Gesundheit, Zahlen, Religion, naturwissenschaftliches Experimentieren, Erlernen sozial-emotionaler Kompetenzen) zielgerichtet eingebunden, um das ganzheitliche Lernen der Kinder zu fördern.

Instrumente zur Qualitätssicherung

Beobachtung & Dokumentation

In der gesamten Kindergartenzeit macht das einzelne Kind vielfältige Erfahrungen und Entwicklungsschritte. Um diese festzuhalten und zu dokumentieren, arbeiten wir mit dem "Münsteraner Entwicklungsbogen".

 

Portfolio-Ordner

Der für jedes Kind angelegte Ordner ist ein weiteres Werkzeug zur Bildungsdokumentation. Das Portfolio liefert eine indiviuelle, strukturierte Bildungs- und Entwicklungsdokumentation über die gesamte Kindergartenzeit. Hier werden Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kompetenzen festgehalten, die das Kind im Alltag individuell erwirbt.

 

Wanddokumentationen

In der gesamten Einrichtung sind in Ausstellungen und Fotoreihen die Themen und Aktivitäten der Gruppen festgehalten. Sie geben regelmäßig einen Einblick in den Alltag der Kinder.

 

Entwicklungsgespräche

In regelmäßigem Turnus tauschen sich unsere Fachkräfte mit den Eltern über die Entwicklung ihres Kindes aus. Gemeinsam denken wir über anstehende Lernschritte und Themen des Kindes nach und vereinbaren unterstützende Impulse.

 

Jährliche Elternbefragungen

Um die Qualität zu sichern und stetig zu verbessern, findet jährlich eine Elternbefragung zur Zufriedenheit mit den Leistung der Tagesstätte statt. Die Ergebnisse der Befragung bilden die Grundlage für weiterführende Aktivitäten und Veränderungen.